Ausverkauf-Rausch...


Kaum sind die Festtage vorbei und der Weihnachtsschmuck im Keller verstaut, da sieht man schon eine neue Dekoration im Schaufenster - nämlich das SALE-Schild.

Warum verfallen wir jedes Jahr erneut dem 'teuren' Ausverkauf-Rausch?

Haben Sie auch schon im  Ausverkauf-Rausch ein Schnäppchen erstanden, an dem Sie nach ein paar Tagen keine Freude mehr hatten oder geschweige es jemals getragen haben, tja und anschliessend wurde es eine Schrankleiche, dann lesen Sie bitte weiter!


Warum verfallen intelligente Frauen einem Preisschild, auf welchem 30% oder 50% steht? Tun Dinge, die sie nie tun würden, wenn es einen normalen Preis hätte. Sie stehen in der Kälte vor dem Shop und nehmen eine lange Wartezeit vor den Umkleidekabinen auf sich, greifen nach Stücken, welche total aus der Mode sind oder nach Farben, welche definitiv in der nächsten Saison nicht mehr IN sind, nehmen die falsche Kleidergrösse oder Schuhgrösse und alles nur, weil es im Ausverkauf ist. Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass einige Stücke gar nicht im Angebot vorher waren. Sie wühlen sich durch diese überfüllten Tische, kämpfen und schlagen sich und merken am Schluss, dass es gar nicht Ihre Grösse ist.

Beim vollen Preis schauen Sie auf Qualität, überlegen und vergleichen, ob es auch zu Ihrer Garderobe passt und Sie würden nie im Leben Schuhe kaufen, welche wehtun - aber im Ausverkauf fällt Ihr Gehirn unter den Benchmark oder es macht gerade Ferien an einem Traumstrand.

Das Beste was Sie tun können, treffen Sie eine Kaufentscheidung, als ob es der volle Preis ist:


Brauche ich dieses Stück wirklich, passt es zu meiner Garderobe,
steht mir diese Farbe, ist es in meiner Kleider-bzw. Schuhgrösse
und habe ich auch noch in einer Woche Freude an diesem Stück.
Perfekt, dann kaufen Sie es, bevor es ein anderer tut
und dann ist es wirklich ein Schnäppchen,
Gratulation!


Meine kleine SALE-Story: Im Ausverkauf in Singapur ist mir mal passiert, dass mir eine kleine, zierliche Frau so auf den Fuss getreten ist, dass ich die Designer-Tasche fallen liess und eine andere Dame schnappte sich das gute Stück, presste die Tasche an sich und rannte wie eine Verrückte an die Kasse - es war wie im Film...!
Haben auch Sie eine kleine SALE-Story?

Share:

Home & Art Tipp: Zürichs Designmesse


  
Neue Inspirationen liefert die Messe 'neue Räume 13' mit vielen Ausstellern in der ABB-Halle in Zürich. Aussteller wie:  Minotti, louis poulsen, home3, TomDixon, MOX, Montana, fidea, BECHTIGER und viele mehr präsentieren ihre besten Stücke.

Einfach bis morgen noch vorbeischauen!
Home & Art wünscht ein schönes Wochenende



  
Share:

der 4 Min. Einkauf bei Maison Mollerus

www.mollerus.com

'Haben Sie auch schon mal ein Kleidungsstück oder ein Accessoire in nur 4Min gekauft?'  fragte mich eine Kundin vor ein paar Tagen. Ich musste lange überlegen…,  aber ab heute kann ich sagen: Oh, ja! 

Heute war nämlich Musterverkauf bei Maison Mollerus im Flagship Store in Erlenbach bei Zürich. Auf der Fahrt dorthin schwebte mir so eine Wunsch-Taschenform entgegen. Um 9.00h sollte der Laden öffnen und um 8.50h stand ich in der Kälte schon vor der Tür  – natürlich stand ich nicht alleine dort… es waren rund 30 Ladies von Jung bis Alt, welche den Weg nach Erlenbach auch gefunden haben und es kamen mehr und mehr dazu. Als dann die Tür kurz vor 9.00h aufging, stürzten sich die Damen blitzartig auf die Handtaschen, auf das Reisegepäck und die Accessoires aus hochwertigem Material. Ich betrat den Laden mit einer Ruhe und steuerte direkt auf das Wandregal zu, als ob ich geführt wurde… und da stand sie, meine Tasche... Die Grösse/Form/Farbe stimmte genau und der Preis war perfekt. Ich streckte die rechte Hand aus und nahm dieses tolle Stück aus hochwertigem Vinerus Leder aus dem Regal, ging zum Spiegel, damit Frau sich noch schnell betrachten kann, und lächelte dem Spiegelbild zu, anschliessend machte ich mich auf den Weg zur Kasse. Ein paar Minuten später stand ich schon wieder vor dem Laden... 4Min.


Share:

ART INSIDE at Baur au Lac

Gigi Kracht presents an international roster of eleven female artists at Baur au Lac in Zürich, starting on October 7, 2013

Some of my favourite paintings from yesterday:

Asli Özok (www.asliozok.com.tr)
 
 

Sarah Ashley Longshore (www.ashleylongshore.com)
 
 

Share:

Making-of Fotoshooting - Home & Art




... noch etwas Geduld, bald ist es soweit!




Share:

When we buy more than we need...




We are very lucky to have access to what we want whenever we want it... The ability to a quick order from shopping websites can make for mindless purchase.

There are many psychological reasons why we are addicted to buy. We may feel depressed or bored, we compare ourselves to others, we would like to belong to them, and the item is on sale. We buy because we think we need it, we buy because we want it, and we buy because we are missing something else. 

Firstly, you have to find your triggers, next you can change the behaviour. Ask yourself, why you are buying the clothes that you buy. Are they necessities or mindless purchases? When you have identified your triggers, then it is time to change the behaviour.

If you are the one who shops without need, maybe the following shopping techniques can help you and your purse: 

  • Shop but put the items on hold, go home and review what you have in your wardrobe.
  • Give you a money limit and you only have a small amount in your purse 
  • Shop without your purse and your credit cards
  • Block your credit cards for a period of time



Share:

Sandra Madis - Luxury Handbags


Ladys, Ihr seid auf der Suche nach etwas ganz Besonderem, was noch nicht jeder trägt, ein Hingucker, ein Luxus-Stück, handgemacht, in limitierter Auflage und aus Frankreich? Dann müsst ihr euch diese Kollektion mal anschauen.  


Immer wieder stösst man auf junge Talente und SANDRA MADIS (33) aus Paris ist so jemand. Nach dem Studium an der Ecoles de Condé in Nancy mit Abschluss in Fashion Design BTS und einem European Bachelor of Fine Arts in Fashion Design in 2002, führte ihr Weg nach Luxembourg zu Paco Rabannee, dann weiter zu Pierre Hardy, Vanessa Bruno, Patrick Robinson. In dieser Zeit lernt Sandra sehr viel über Material und Technik, wie auch den Fokus fürs Detail und heute hat Sandra ihren Traum wahr werden lassen und entwirft mit viel Leidenschaft ihre eigene Luxury Handbag Collection 'Made in France'.


Um sich diesen Traum zu verwirklichen, zog Sandra das Crowdfunding Projekt in Betracht. Falls ihr nun dieses Projekt unterstützen wollt, findet ihr unter diesen Links mehr Infos:






Share:

Wardrobe/Kleiderschrank-Apps


Braucht es Wardrobe/Kleiderschrank-Apps überhaupt?

Es gibt ja für alles ein App und jeden Tag kommen neu Hilfreiche oder auch weniger hilfreiche Apps dazu – es sind Spielsachen, die unser Leben erleichtern sollen, aber tut es das auch? Nehmen wir zum Beispiel irgendein Kleiderschrank-App, welches so gratis auf dem Markt zu haben ist. Das Erste was wir machen müssen, ist eine genaue Bestandesaufnahme unserer Kleidungsstücke, d.h. heisst jedes Stück, muss fotografiert und in die jeweilige Kategorie eingeordnet werden – wir dürfen also keine Stücke vergessen, sonst würde es ja keinen Sinn machen. Wir sind nun ein ganzes Wochenende dran dies zu tun… und am Ende halten wir unseren ganzen Kleiderschrank in diesem App präsent – nicht schlecht!

Wir stehen nun nicht mehr jeden Morgen als Erstes vor dem Kleiderschrank, sondern rufen auf dem Weg zur Dusche schnell unser persönliches Wardrobe/Kleiderschrank-App ab und lassen uns eine Kombination zusammenstellen und vielleicht noch eine, da wir Ladys ja meistens mit einer nicht zufrieden sind. Super, wir haben endlich unser Outfit: BH, Höschen, Blouse, Hose und Strümpfe plus Schuhe.
Nun öffnen wir unseren grossen Kleiderschrank um genau diese Stücke herauszuholen – aber oh Schreck, wo ist bloss die Hose und der BH…? Nach Längerem suchen, fällt es uns wieder ein, BH ist in der schmutzigen Wäsche und Hose in der Reinigung. So ein Mist denken wir und lassen uns über das App eine neue Kombination geben und geben und geben….
Liebe Erfinderinnen von Wardrobe/Kleiderschrank-Apps, seid mir nicht böse, aber dies ist ein tolles Spielzeug, wenn ich an einem regnerischen Tag nicht weiss, was ich machen soll, aber mehr nicht...

Less is more! Ein toller Kleiderschrank wird als Erstes entrümpelt und gut durchdacht organisiert, damit ich jeden Morgen all meine Stücke geordnet vor Augen habe und wenn mein Kleiderkontingent eine normale Anzahl an Stücken hat, fällt es mir nicht schwer das passende Stück zu pflücken und ein Bouquet zu kreieren. 
Ich source nicht gerne Dinge aus, die Spass machen und ein schickes Outfit selbst zusammenstellen, macht einfach Spass.

Share:

HEELHOLE – Styling an der Wand

Warum versteckt Ihr bloss Eure exklusiven und glamourösen High Heels
 in einem Schuhschrank?

Setzt diese doch lieber richtig in Szene und zwar nicht irgendwie,
 sondern mit einem echten Designer-Hingucker:
 dem HeelHole.



5 Paar Schuhe haben Platz und die paarweise angeordneten Löcher sind mit weichem Filz ausgepolstert. Durch die variablen Filzeinsätze finden Absätze von 1,5 bis 3cm Durchmesser sicheren Halt. Der HeelHole wurde designt von der Innenarchitektin Annika Malchus und es gibt ihn in Eiche, Nussbaum und Weiss. Die Masse sind 2.5cm H x 10cm B x 108cm L.

Mehr Infos unter: www.my-heelhole.com 
oder bis am Sonntag noch an der designmesse.ch in Zürich.

  
Ladies, dieses Stück darf ab heute in Eurer Wohnung nicht mehr fehlen!

Share:

"PLOTPOINT“ Premier in Zürich

Gestern war die Film-Premier von "PLOTPOINT“ im Kino Xenix in Zürich. Es ist ein ambitionierter Film über eine junge Frau welche unter dem Leistungsdruck unserer Gesellschaft leidet.
‚Was, wenn mein Leben heute zu Ende wäre? An was würde ich mich erinnern?
Was wollte ich schon immer mal tuen, was hätte ich anders gemacht?
Habe ich in meinem Leben die richtigen Entscheidungen getroffen…‘
Regie:
 Martin Joss & Mauro Villagran
Hauptdarsteller:
Sandji Lila, Alexander Albrecht und Gilles Tschudi

Teaser PLOTPOINT
http://vimeo.com/46418688
Szene Meeting/Geschäftsleitung: Roland, Gilles, Tobias und Nicole

 Herzliche Grüsse und bis bald
Nicole 


Share:

Carré - Foulard


Ein Foulard ist ein wunderbares Accessoire und es gibt dieses tolle Seidentuch in so vielen Grössen, Farben, Mustern und tragen, kann man es auf so verschiedene Arten:

 Halstuch Kopftuch, Haarband, Gürtel, Armband
oder hängen Sie es doch einfach an Ihre Handtasche.

Ein Carré gibt jedem Outfit den letzten Schliff.

Das Nickituch hat die Grösse von 50x50cm und gibt einem klassischen Hosenanzug etwas Pfiffiges. Das 90x90cm Tuch falte ich zur Abwechslung mal nicht als Dreieck, sondern als Schal - es ist dann nicht so lang, und ich kann es in den Blusenausschnitt tun. Diese Grösse eignet sich auch hervorragend als Gürtel, falten Sie es und ziehen Sie es dann durch die Jupe- oder Hosenschlaufen.

Sie mögen den Hippie-Look, dann falten Sie es und wickeln es als Stirnband um Ihren Kopf oder mögen Sie eher den 60er Look, dann ist das Haarband das Richtige.

 Hermès Twilly

Das Seiden-Twilly von Hermès ist im Moment mein Lieblings-Accessoire. Man wickelt es ums Handgelenk, bindet es an die Handtasche oder flechtet es in die Haare. Es gibt so viele Möglichkeiten - probieren Sie es doch einfach aus!

Share:

Frühling SAISON

 Heute in der Presse - Saisonbeilage 
BZ Berner Zeitung 
Der Bund
  BZ Tagblatt 
TT Thuner Tagblatt 
BO Berner Oberländer 

 Herzlichen Dank an Susanne Wenger (Freie Journalistin BR)
und an die Redaktion
Share:

Bag cluttering


Are you carrying your whole household items with you every day?


Have you ever done a bag cluttering?

We are definitively carrying too much stuff in our handbags. Most people do not actually need all the junk, like carrying old receipts, candy wrapper, used handkerchief/tissue or they are carrying heavy items, like books and work files.  If so, try to limit the number of items you take with you and just pick a day to clean cut your handbag. I always declutter my handbag on Friday, so everything is perfect for the weekend.


If you regularly change your handbag to your brief case or to your sport bag and back again, there is a brilliant solution – the bag organizer from TINTAMAR. The indispensable items in your handbag have a fixed place so you always know where to find them.
Examine the dimensions of your body and the dimensions of your handbag and make sure they are in proportion. A small or a full-figured lady looks ridiculous carrying a massive handbag and a tall lady looks even taller if she is carrying a very small bag.

When people meet you they should remember you and not your big bag!

Share:

Frühlingsputz



Der Frühlingsputz ist ein richtiger Grossputz, d.h., man säubert alles so richtig, was in den letzten Monaten zu kurz gekommen ist. Planen Sie genügend Zeit ein und nutzen Sie einen Tag an dem Sie viel Energie und Schwung haben. Fangen Sie mit einem Raum an und arbeiten Sie sich dann Schritt für Schritt weiter. 

Typische Beispiele für einen Frühlingsputz:
Spinnweben werden beseitig
Vorhänge werden gewaschen
Kissen und Federbetten werden gewaschen
Teppiche und Läufer werden draussen ausgeklopft
Teppichboden mit einem Shampooniergerät reinigen

Matratzen zum Lüften aufrecht stellen und draussen ausklopfen

Schränke und Schubladen werden geleert, gesäubert und entrümpelt
Bilder und Spiegel werden auf der Oberseite der Rahmen gesäubert
  
Schwindet nach einem guten Start allmählich die Motivation - erlauben Sie sich eine kleine Pause und machen Sie sich bewusst, was Sie schon alles geschafft haben.

Spirituelle Frühlingsreinigung

Nach einem Grossputz fehlt vielleicht noch etwas positive Energie, durch Räuchern lässt sich negative Energie in der Wohnung schnell neutralisieren. Diesen uralten Brauch findet man in vielen Kulturen. Es gibt jede Menge Räucherstäbchen, aber einige besitzen besonders gute Reinigungskräfte: Basilikum / Lavendel / Lorbeer / Rosmarin / Sablei und Thymian. Stecken Sie das Räucherstäbchen in den Halter und zünden Sie es an. Gehen Sie zuerst in die Mitte des Raumes und bitten Sie um die heilige Kraft diesen Raum zu reinigen und danken Sie dann, fächern Sie den Rauch in alle Richtungen. Anschliessend gehen Sie noch mit dem Räucherstäbchen in jede Zimmerecke. Am Schluss danken Sie nochmals und löschen das Räucherstäbchen aus.

Am Ende dieses Frühlingsputztags dürfen Sie sich auf die Schulter klopfen - Sie haben es geschafft und Ihre Wohnung ist sauber und mit positiven Energien geladen.


Share:

Richtige Pflege Ihrer Garderobe


Seien Sie vom ersten Tag an gut zu Ihren Kleidern. Lesen Sie die Pflegeanweisungen und befolgen Sie diese auch. Die meisten Stücke können Sie gut in der Waschmaschine waschen. Sortieren Sie die Stücke nach weiss/bunt/schwarz und nach der Gradeinstellung von 60/40/30 oder Handwäsche etc. 

Nach dem Waschen hängen Sie die Kleidung gleich auf oder tun Sie diese in den Trockner. Meine Blusen und T-Shirts hänge ich auf breite Bügel zum Trocknen – erleichtert mir das Bügeln. Wenn die Wäsche dann trocken ist, nehmen Sie diese von der Leine. Es gibt Leute, welche Ihre Wäsche tageweise und manchmal sogar eine Woche im Waschraum hängen lassen, diese Stücke riechen dann mit der Zeit sehr muffig. Ich liebe Wäsche, die frisch duftet und könnte nie muffig riechende Kleider anziehen - Sie etwa?

Reinigung – ich bin kein grosser Freund der chemischen Reinigung, da ich diesen chemischen Geruch einfach nicht sehr mag. Sie können den Weg zur Reinigung ein wenig hinauszögern in dem Sie: Blazer/Hose oder Kleid nach dem Tragen immer sofort aufhängen und an die frische Luft tun. Es gibt Leute, die werfen die Sachen einfach in eine Ecke oder auf einen Stuhl und wundern sich dann, wie verknautscht sie am nächsten Tag dann sind.

Wenn Sie ein Stück mit einem Fleck in die Reinigung bringen, sagen Sie immer, um was für ein Malheur es sich gehandelt hat, damit die Reinigungsfachfrau die richtige Chemikalie nehmen kann.  Wenn Sie das Stück dann aus der Reinigung holen, nehmen Sie die Plastikfolie ab und hängen Sie das Stück ein paar Tage zum Auslüften an die frische Luft, bevor Sie Ihr Lieblingsstück wieder in den Kleiderschrank hängen.

Viel Glück bei der Pflege Ihrer Garderobe.


Share:

The Lost Self


Have you given up on looking attractive?
Do you dress based on your partners preference?
When you go shopping do you shop for others and not for yourself?
Do you find that you do not have time to dress nicely in the morning?

Some women take their caretaker role to the extreme and sacrificing their own needs. Losing ourselves in a relationship starts with small decisions and an eagerness to please. We often become aware of our loss of self after the relationship breaks apart or the children are off to university. 

It is the time to be reintroduced to you. One of the first steps is to look to find the lost self in your wardrobe. Being a wife and a mother is just one component of some women’s identity. Some women ignore the other aspects of the self and we can see it in their daily dress, like wearing jogging baggy pants, washed-out t-shirts and sneakers. Please do not forget, you are still a woman with hips, arms, legs and a décolleté.

Looking good should take only 6 min in the morning if you have a well-organized wardrobe and the time you invest in putting on a nice and attractive outfit gives you a feeling of self-confidence throughout the day.

If you are a mother or wife, making time for yourself may seem to be impossible, but it is essential that you do it. It will make you a better version of you. Taking time for yourself does not mean abandoning your responsibilities but taking time for yourself means using 15min of free time. Have a cup of coffee or tea and breathe deeply and enjoy the time. Leave all your cares behind you - Just for you! 

Share:

Logo-Mania


 Sind Sie süchtig nach Logos?

Ich weiss noch genau, als ich mir damals von meinem ersten Lohn nach dem Studium in den 90ern eine Noé-Tasche von Louis Vuitton gekauft habe. (Die Noé, welche eigentlich ein wenig wie ein Hafensack aussieht, wurde 1932 entworfen und ist bis heute ein Klassiker) Stolz trug ich diese dann auch jeden Tag, bis die Tasche irgendwann brüchig wurde und ich mich von diesem tollen Stück verabschieden musste.

Wenn ich heute die Bahnhofstrasse in Zürich hoch und runter schaue, führt fast jede Frau  irgendein Logo-Stück spazieren und meistens sind es sogar dieselben Modelle. Wir wissen dann genau: Die andere hat CHF 600, CHF 2,600 oder sogar CHF 7,000 für ihr Stück bezahlt. Definieren wir uns nur noch über den Preis einer Handtasche? Wo ist die Exklusivität und der Hauch von Luxus (abgesehen vom Preis) geblieben, wenn alle das Gleiche tragen?

Gibt es eine Logo-Uniform?
Viele Leute meinen, wenn sie verschieden Logo von Kopf bis Fuss tragen haben sie Stil, sind IN und haben ein Gespür für Mode. Ich behaupte das Gegenteil, von Kopf bis Fuss in einer Logo-Uniform zu stecken, heisst eher, dass sie an ihrer Persönlichkeit noch etwas arbeiten müssten oder etwas sein möchte, was sie nicht sind - sozusagen denken, im Klub der internationalen Gesellschaftsschicht angekommen zu sein. Finden Sie es etwa stylish, wenn folgende Logos aufeinanderprallen? Burberry Schal, Louis Vuitton Tasche, Gucci Schuhe, Abercrombie Oberteil und eine Pepe Jeans mit Hermes Gürtel. Übrigens diese Kombination ist nicht erfunden, sondern wurde vor ein paar Tagen in St. Moritz spazieren getragen.

Less is more. Sie können Designer Stücke kaufen, aber fokussieren Sie sich nur auf ein Logo-Stück pro Tages-Outfit und geben Sie diesem den Auftritt, der Rest bleibt dezent im Hintergrund.

Share:

Schuhe richtig parkieren



Es gibt so viele Möglichkeiten die Schuhe zu verstauen, aber etwas sollten Sie ab heute vergessen, nämlich die Strassenschuhe in Ihrem Kleiderschrank zu parkieren. Dafür gibt es separierte Schuhschränke, elegante Schuhvitrinen, schön Schuhregale und natürlich verschiedene Schuhschachteln.

    
Als Erstes teilen wir die Schuhe in Kategorien auf: hohe & flache Absätze (Trainers, Flip-Flops, Sandalen, Ballerina) und die Stiefel in shoeboots, ankle boots and long boots etc. dann wird nach Farbe und Material sortiert. Falls Sie ein Freund von Schuhregalen sind, denken Sie immer ans Abstauben – Sie wollen ja keine ‚Schneeschicht‘ auf Ihren Lieblings-Schuhen haben.

 
Rüttimann

Damit meine Stiefel in Form bleiben, benutze ich immer aufblasbare Stiefelformer von airmici und für die flachen Treter: Schaumstoff-Schuhspanner, diese halten die Schuhe in Form und vermindern Faltenbildung.

Noch ein Interior Tipp: Lassen Sie Ihre Schuhe bitte nie vor der Eingangstür stehen, es sieht einfach schrecklich aus - eine Schuhparade vor der Tür vorzufinden.


Share:

Die Macht der Stilettos


 Slip on a stiletto and you feel sexier
Heels are a symbol of female power and sensuality.

Kein anderes Mode-Accessoire wirkt so sexy wie Stilettos. Schlüpft man in ein solches Accessoire, ist man nicht nur einige cm grösser, das ganze Erscheinungsbild ändert sich. Die Brust hebt sich, das Bein erscheint länger, die Silhouette wirkt schlanker und der Gang wird sexyer. Trotz all den versteckten Gesundheitsgefahren ist der Stiletto immer noch der beliebtest Schuh aller Frauen.

Wie finde ich die richtige Absatzhöhe, damit es nicht billig wirkt? 

In letzter Zeit, wo die Absätze wie die Immobilienpreise in die Höhe steigen, frage ich mich, was ist die richtige Absatzhöhe – gibt es die überhaupt oder trägt einfach jede Frau, die Höhe auf der sie einigermassen gehen kann? Ist eine Absatzhöhe von 10-14cm im Büro überhaupt angebracht oder werden wir von unseren männlichen Kollegen gleich als dumm, nicht kompetent und Flittchenhaft eingestuft?

Ich habe festgestellt, dass unsere Kollegen im Büro diese Super High Heels zwar sexy finden, aber in dem Moment, wo sie unsere Absätze schon von Weitem hören und uns dann rein tippeln sehen, sind wir nicht mehr auf der gleichen Stufe, sondern wurden degradiert zu ihrer Assistentin. Wir möchten aber bei der Arbeit wahrgenommen werden, als kompetent, intelligent, und vertrauenerweckend, somit stellen wir uns selbst ein Bein, wenn wir mit Super High Heels im Büro auftreten - ich denke, 5-7cm Absatzhöhe reichen je nach Körpergrösse vollkommen fürs Büro aus und die paar cm mehr überlassen wir lieber dem Abendausgang.
Sie habe schon einige cm mehr als der Durchschnitt auch ohne Absätze und darum tragen Sie immer nur flache Schuhe - schade! Versuchen Sie es mal mit 3cm Absätzen, Ihr Gang wirkt gleich leichter.   

Ihre Körpergrösse liegt eher unter dem Durchschnitt und Sie lieben darum Super High Heels. Wichtig schauen Sie Ihr Gesamtbild im Spiegel an, die Schuhhöhe sollte zur Körpergrösse passen, es soll ja nicht aussehen, als ob Sie auf Stelzen laufen.

Hier noch ein paar Tipps: 
  • Schuhe & Taschen farblich abstimmen
  • Schuhhöhe muss zur Körpergrösse passen
  • Beim Einkauf auf Qualität schauen und die Schuhe pflegen
  • Damit der Schuh nicht einschneidet (transparente Gel-Schutzpolster nehmen)
  • Beim Einkaufen, benützen Sie immer die 'one in one out' Regel! 

Share:

Horror-Raum - Umkleidekabine


Jeder hat ihn schon besucht - der Albtraum jedes Shopping Trips, auf 1m²  beschränkter Raum, mit einem übergrossen Spiegel der jede Problemzone um das 100-Fache vergrössert und eine Beleuchtung, die jede gesunde Person krank aussehen lässt, dass man am liebsten laut schreiend aus der Zelle rausrennen würde. Für diesen engen Raum stehen wir an einem Samstag in Reih und Glied an, als wäre es eine VIP-Bar und am Ende steht nicht der Türsteher, sondern eine junge Dame, die uns nach der genauen Stückzahl fragt.
Da viele Kabinen nicht mal einen Stuhl, sondern nur so eine schmale Bank beim Spiegel haben, (auf die ich immer meine Handtasche platziere) frage ich mich oft, wo soll ich nur all meine Kleider zum Probieren hintun - geschweige die, welche ich gerade an meinem Körper trage.

Ich habe schon so viele Umkleidekabinen gesehen, ob Ladenkette oder edle Boutique, aber bei allen sieht es gleich aus. Bei einem edlen Geschäft muss man vielleicht nicht so lange anstehen, ich habe eine Verkäuferin für mich, die Quadratmeter sind paar Zentimeter mehr, es gibt einen Designer-Stuhl in der Ecke, aber dieser spezielle Lichteffekt ist derselbe. Ab und zu wird dann noch ein Glas Prosecco offeriert, um das Ganze leichter und beschwingter anzugehen.

Haben Sie diesen Monat schon einen Badeanzug gekauft?

Das ist wirklich das Schlimmste, der Kauf eines Bikinis oder Badeanzuges in den Wintermonaten. Wenn man nicht zu den Solarium-Stammgästen zählt, hat man eher die Farbe eines guten Schweizer-Käse und mit dem tollen Lichteffekt einer Umkleidekabine entsteht so ein gräulich-weisser Teint. (Die Chancen beim nächsten CIS-Casting als Wasserleiche stünden einfach perfekt.)
Es braucht schon sehr viel Selbstbewusstsein oder eine Brille ohne korrigierte Gläser, um seinem Spiegelbild zu sagen: 'Wow, du siehst aber echt sexy aus!' Ich würde meinen, dass die meisten eher in eine Depression verfallen, das Stück ausziehen und den Laden fluchtartig verlassen.

Ich umgehe dies elegant und kaufe mir meine Bikinis in den Ferien, dort macht es einfach viel mehr Spass und ich habe eine tolle Erinnerung an meinen Urlaub.

Meine Umkleidekabinen-Tipps: 
  • Die angenehmste Zeit zum Shoppen ist am Vormittag oder von 18.00h bis 20.00h.
  • Gehen Sie lieber alleine Einkaufen ohne Freundinnen oder Freund, dann haben Sie keinen Gruppen- bzw. Zeitstress.
  • Nehmen Sie nicht zu viel in die Kabine mit.
  • Die meisten Geschäfte bieten einen Umtauschservice an - nehmen Sie das Stück mit nach Hause und schauen Sie, ob es sich gut mit Ihrer Garderobe kombinieren lässt.
  • Wenn einfach nichts passt und Sie langsam müde und wütend sind, machen Sie eine Pause oder verlegen Sie den Shopping-Day auf einen anderen Tag.
  • Wenn die Verkäuferin auf Sie einredet, wie gut das Teil Ihnen steht - Sie sich aber nicht 100% sicher sind, dann hängen Sie das Stück zurück. Falls es für Sie bestimmt ist, hängt es morgen auch noch im Laden und Sie haben eine Nacht darüber geschlafen.    
  
Share:

Entrümpeln - richtig ausmisten



Ein neues Jahr hat begonnen und ein Vorsatz von Ihnen ist:
Gerümpelfreiezonen zu schaffen
 und neue Energie in Ihr Leben zu bringen.


Okay, fangen wir mit dem Kleiderschrank an und arbeiten uns dann durch die anderen Räume. Es ist ganz einfach und das Ergebnis ist wirklich toll. Beginnen Sie den Tag mit einem guten Frühstück, einem kleinen Beauty-Ritual und ziehen Sie sich etwas Bequemes an. Legen Sie schon Säcke und Schachteln zum Verpacken der aussortierten Kleider bereit.

Leeren Sie den Kleiderschrank komplett aus
Reinigen Sie den Schrank gründlich (Staub riecht mit der Zeit) 
Sortieren Sie alle Stücke nach Behalten-Vielleicht-Entsorgen


Die 'Behalten Stücke' kommen wieder in den Schrank, wenn sie sauber und nicht repariert werden müssen. Tipp: Bringen Sie gleich Ordnung in Ihren Kleiderschrank mit den richtigen Schrankaccessoires: Kleiderbügel, Kleiderhüllen, Schachteln und sortieren Sie nach Artikelgruppen und Farben.

Die 'Vielleicht Stücke' sind diese Teile der Garderobe, die etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Es könnte sein, dass einige Stücke nicht mehr passen, aus der Mode sind, oder dass Sie diese Stücke noch nie oder jahrelang nicht getragen haben. Überlegen Sie, wann Sie diese überhaupt anziehen möchten. Tragen Sie diese Teile in den nächsten Wochen und prüfen Sie, ob Sie sich darin überhaupt wohlfühlen.

Die 'Entsorgen Stücke' können Sie, wenn die Kleider noch in einem guten Zustand sind, zu einem Secondhand-Landen bringen oder Sie organisieren eine Swap-Party.

Schauen Sie sich nun Ihren Kleiderschrank an, sieht er nicht prächtig und aufgeräumt aus? Manchmal geht es nicht so einfach und man braucht professionelle Hilfe - gerade das Loslassen  der 'Vielleicht Stücke' braucht so seine Zeit. Home & Art (www.homeandart.ch) bietet  verschiedene persönliche Beratungen an.

  
Share:
© The Wardrobe Organizer | All rights reserved.
Blogger Template Developed by pipdig